mia sculpa

 
 

Als Sohn eines Steinmetzes wurde mir die Faszination für natürliche Materialien  in die Wiege gelegt. Mein beruflicher Werdegang als Therapeut führte mich weitab vom robusten Handwerk meines Vaters. Die Wurzeln meiner Kindheit jedoch blieben. Die Liebe zur Kunst, Natur und Abstraktion bestimmte vermehrt mein Leben und wurde ein wichtiger Bestandteil meiner Persönlichkeit. Hier bin ich Mensch ohne Zeit und Raum, lasse meinen Vorstellungen und Phantasien freien Lauf.


Seit 1985 widme ich mich dem Thema Skulpturen. Für meine Werke verwende ich vorwiegend Holz, das ich zu klaren, flächigen, linearen Formen verarbeite. Dabei glätte, wachse und öle ich die Oberflächen, um den ursprünglichen Charakter und die Schönheit des Holzes zu bewahren.


Stark angelehnt an die von der Natur vorgegebenen Formen oder ausgehend von einer bestimmten Vorstellung ist die Abstraktion natürlicher Formen für mich stets ein wesentlicher Faktor.


Bei einigen Objekten benutze ich mattiertes Metall, das eine vom ursprünglichen Zustand abgelöste Realität präsentiert. Auch das Element Feuer wird als strukturschaffende Oberflächengestaltung eingesetzt.

In jüngerer Zeit begann ich mit der Darstellung menschlicher Ausdrucksformen in Figuren aus Bronze.

 

Seht die Welt durch meine Augen